Sonntag, 7. April 2013

E-Flute mit Gitarrenanschluss für Effekte und PA.

Musik selbermachen ist das Größte, übertrifft für mich jedes Wiedergabe-Equipment und jede noch so tolle Music-Library. Besonders wenn sich mal etwas bei den alten Instrumenten tut, z. B. der Flöte.

Also finde ich heute auf Frank Oberschelps "blogflutes" ein interessantes Video von Mollenhauer - allerdings erst wenn man die ersten 5 Minuten überspringt - aber dann kann man eine Alt-Blockflöte mit Tonabnehmer, Gitarrenanschluss und E-Fuss sehen und hören. Wow, und die Welt der Effektgeräte und PAs steht dir offen!



Das Snake-Design ist ganz nett und liegt bestimmt gut in der Hand, aber die “Andrea Berg”-Designs mit Strasssteinen gehen gar nicht, auch der Preis ist ein Hindernis… knapp 2000 Euronen…heftig. Dafür gibts schon gute Mikros... Und wirklich rund wäre die Sache auch erst mit MIDI-Anschluss, das wäre mit ein paar Leiterbahnen und einem Luftsensor machbar.

Fazit: Was für Profis und verspielte Hobbyspieler mit dem nötigen Kleingeld. Wieso gibts das überhaupt erst jetzt? Die Idee ist doch simpel: Flötenkopf aufbohren, Tonabnehmer rein, fertig. Ich werde erst mal meine alte Adler-Flöte nehmen und ein bisschen dran rumbohren, vielleicht klappts damit auch.

Keine Kommentare:

Kommentar posten