Montag, 11. November 2013

Martinssänger zum Beschenken GESUCHT

Heute kam nur eine einzige Gruppe zum Martinssingen. Aus dem Trend der letzten Jahre schließe ich: Wir müssen uns jetzt auf eine neue Marktsituation einstellen: den Sängermarkt. Ein spontaner Entwurf eines klassischen Werbedisplays könnte so aussehen:

Martinssänger/innen zum Beschenken GESUCHT.

Für traditionelles mitteleuropäisches Brauchtum alljährlich am Abend des 10. oder 11. November nach Einbruch der Dunkelheit. Bitte standesgemäß mit (funktionierender) Laterne und Gesang (kein Ipod). Alle Konfessionen. Auch Muslime, Hinduisten. Ganz egal, sogar Kinder von Freimaurern, Libertiner, Atheisten und Linken-Landtagsabgeordneten. Gratis Glühweinzugabe (mit/ohne Alkohol) für Begleiter, die nicht mitsingen.

ACHTUNG: Es gibt eine angemessene Entlohnung im Rohkost-Zuckerkram-Mix (50:50) entspr. Bewertungskriterien (auf Wunsch schriftlich):
- Anzahl aktive Mitsänger,
- mindestens halb zu Ende gebrachte Strophen und
- erträgliche Harmonievarianz.

Zusatzpunkt für Beleuchtung auf Bienenwachsbasis und bei zutreffender Nennung mindestens einer historischen Persönlichkeit aus der Glaubenswelt mit Namen "Martin" (nicht Martin Luther King). Durchgehend beleuchtete, haustierfreie, nickelfreie Türschwelle. Automatische Videoaufzeichnung und Youtube-upload inkl. positivem Kommentar und Thumb-up.

Keine Kommentare:

Kommentar posten