Dienstag, 10. Februar 2015

Nicht die Patrioten werden Europa retten

Wir stehen vor einem Paradigmenwechsel unserer Gesellschaft


Wenn Bundespräsident und Bundeskanzlerin inzwischen tatsächlich übereinstimmen, dass der Islam zu Deutschland gehört (außer Sachsen laut MP Tillich), dann ist es höchste Zeit, dass sich das Land auch seiner jüdischen Teil-Identität bewusst wird.

1933…1945…2015?


Soweit war man schon einmal zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Die Machtergreifung der Nazis 1933 hat diese Entwicklung damals brutal abgebrochen. Merkwürdig ist, dass die Fortsetzung ist bis heute nicht klar zu erkennen ist: Stacheldrähte an Synagogen und Empfehlungen, die Glaubenszugehörigkeit nicht öffentlich zu  zeigen, sprechen eine andere Sprache.

Das Judentum gehört zu Deutschland


Heinrich Schalit - Chorwerk von 1933 - Freitagabend Liturgie - Sabbat
Heinrich Schalit - Chorwerk von 1933
Die Aufführung der liturgischen Sabbat-Musik von Heinrich Schalit aus dem Jahre 1933 von Johannes Vetter​​ und seinem Chor in der Bielefelder Synagoge am 20. März 2015 um 19 Uhr und am 22. März 2015 um 17 Uhr könnte den Weg fortsetzen, der solange schon darauf wartet, in Deutschland begangen zu werden. Ich will das Ereignis nicht überstrapazieren, aber ich habe schon in vielen Kirchen musiziert und Gottesdienste gefeiert, ob lutherisch, reformiert, methodistisch oder katholisch, doch bislang weder in einer Synagoge noch in einer Moschee.

Lasst uns jede Chance ergreifen, um mit Juden, Muslimen und Christen für ein Abendland der Toleranz, des gegenseitigen Respekts und ohne Überlegenheitsanspruch, auch gegenüber Nichtgläubigen (bald der überwiegende Normalfall) gemeinsam einzutreten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten